Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Massgeschneiderte Psychotherapien

  • Kartonierter Einband
  • 304 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch wendet sich sowohl an Kliniker als auch an Forscher, die sich mit der Anwendung und Wirksamkeit von Psychotherapie bef... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Dieses Buch wendet sich sowohl an Kliniker als auch an Forscher, die sich mit der Anwendung und Wirksamkeit von Psychotherapie befassen. Kurz gesagt: Wir sind der Ansicht, daB psycho therapeutische Behandlung viel hiiufiger miBlingt - sei es nun ganz oder teilweise - als notwendig ware. Wir behaupten, wenn man die Behandlung mehr als ein ,MajJschneidern' begreift und dementsprechend durchfiihrt, kann das zu einer bedeutsamen Korrektur dieser hiiufigen Mill erfolge fiihren. In ihrer Anfangszeit suchte die Psychotherapieforschung Antworten auf so globale Fragen wie: "Funktioniert das?" oder "Ist die Behandlung A besser als die Behandlung B?". Auch wenn sie po sitiv beantwortet wurden, ergaben sich aus solchen umfassenden Fragen wenige oder keine Infor mationen dariiber, wie man die Erfolgsrate der untersuchten Behandlungsmethoden anheben konnte oder fiir wen welche Behandlungsmethode am angemessensten ware. Die zweite Phase der Psychotherapieforschung, die ProzeBphase, untersuchte zwar die ,Innereien' der Psychotherapie aber nicht viel mehr. Der ,Erfolg' von Psychotherapie wurde allgemein vorausgesetzt und die un tersuchten ProzeBvariablen wurden meist nicht auf die Folgen der Therapie bezogen. In ihrer drit ten und bislang fortschrittlichsten Phase, der Phase der ,ergebnisorientierten ProzeBstudien', fmg die Psychotherapieforschung an, die Klienten-"', Therapeuten- und Behandlungsvariablen, die in bezug auf den Erfolg der therapeutischen Ergebnisse von Bedeutung sind, genauer auszuloten und umfassender zu identifizieren. Diese aktiven Bestandteile der Therapie - die Eigenschaften der Teilnehmer, die angebotene Behandlungsmethode und die erzielten Ergebnisse - bilden die Bau steine fiir das Thema dieses Buches.

Inhalt

I: Einführung.- 1. Psychotherapien versus Psychotherapie.- 2. Spezifische Bestandteile des therapeutischen Handelns.- 3. Nichtspezifische Bestandteile des therapeutischen Handelns.- 4. Kriterien für das Maßschneidern - Der Klient.- 5. Grundlagen des Maßschneiderns - Der Therapeut.- 6. Der Vorgang des Maßschneiderns.- 6.1. Versuch und Irrtum.- 6.2. Teilmaßschneiderungen.- 6.3. Ausgehandelte Maßschneiderungen.- 6.4. Maßschneiderung von neuen Behandlungsverfahren.- 6.5. Stufenweise Entwicklung von Maßschneiderungen.- 6.6. Ebenen der Maßschneiderung - Eine Forschungshierarchie.- II: Die Entwicklung von Psychotherapeutischen Masschneiderungen.- 1. Kommentar: Auffassungen über Maßschneiderungen.- 2. Überlegungen zur Diagnostik.- 2.1. Psychologisches Testen - Hinweise für Forschung und Behandlung.- 2.1.1. Das Testen als Bestandteil der beruflichen Rolle des Psychologen.- 2.1.2. Historische Aspekte.- 2.1.3. Behandlung.- 2.1.4. Forschung.- Literatur.- 2.2. Die Rolle der Diagnose bei der Verhaltensmodifikation.- 2.2.1. Fragen und Probleme der Diagnose.- 2.2.1.1. Diagnose und beruflicher Status.- 2.2.1.2. Das traditionelle Persönlichkeitskonzept.- 2.2.1.3. Die traditionelle Beziehung zwischen Diagnose und Therapie.- 2.2.2. Techniken der Verhaltensmodifikation und der Diagnose.- 2.2.3. Die Bestimmung der ,Ziele' des therapeutischen Veränderns.- 2.2.4. Die Auswahl von geeigneten Verfahren der Verhaltensmodifikation.- 2.2.5. Falldarstellung.- Literatur.- 2.3. Aspekte der Anwendung.- 2.3.1. Psychobehaviorale Diagnose.- 2.3.2. Die Wahl der verhaltensmodifikatorischen Techniken.- Literatur.- 2.4. Diagnose und Maßschneiderung für die Psychotherapie.- 2.4.1. Psychotherapeutische Maßschneiderung.- 2.4.1.1. Ziele.- 2.4.1.2. Empfehlungen.- 2.4.1.3. Wahl des Therapeuten.- 2.4.1.4. Strukturelle Elemente.- Zusammenfassung.- 3. Überlegungen zur Therapie.- 3.1. Ein maßgeschneidertes Behandlungsmodell auf der Basis von sozialer Schicht und prämorbider Anpassung.- 3.1.1. Beschreibung und Diskussion von Eigenschaften der Klienten.- 3.1.1.1. Alter.- 3.1.1.2. Bildung und Beruf.- 3.1.1.3. Medikamentöse Behandlung und Schock-Therapie.- 3.1.1.4. Rangplatz in der Geburtenfolge und Zahl der Geschwister.- 3.1.1.5. Diagnose.- 3.1.1.6. Prämorbide Anpassung und Familienstand.- 3.1.1.7. Soziale Schicht.- 3.1.1.8. Dauer des Klinikaufenthaltes.- 3.1.2. Ein maßgeschneidertes Behandlungsmodell und die Rolle der Klinik.- Literatur.- 3.2. In Richtung auf ein flexibles bzw. personenbezogenes System der Psychotherapie.- 3.2.1. Die ,Brückenphobie'.- 3.2.2. Die Suche nach dem geeigneten Therapeuten und der geeigneten Therapie.- 3.2.2.1. Erstes Beispiel: Alter und Aussehen des Therapeuten.- 3.2.2.2. Zweites Beispiel: Entweder das Richtige oder nichts.- 3.2.2.3. Drittes Beispiel: Sie müssen sich entspannen!.- 3.2.2.4. Viertes Beispiel: Reden wir erst einmal ein oder zwei Jahre lang.- 3.2.3. Das Zusammenpassen von Klient und Therapeut.- Literatur.- 3.3. Allgemeine und individuelle Methoden der Krisenintervention.- 3.3.1. Das Wesen der Krise.- 3.3.2. Krisenintervention.- 3.3.2.1. Die allgemeine Methode.- 3.3.2.2. Die individuelle Methode.- Zusammenfassung.- Literatur.- 4. Überlegungen zur Forschung.- 4.1. Einige Mythen der Psychotherapieforschung und die Suche nach einem Paradigma.- 4.1.1. Einige Mythen der Psychotherapieforschung.- 4.1.1.1. Die Klienten-Uniformitätsannahme.- 4.1.1.2. Die Therapeuten-Uniformitätsannahme.- Literatur.- 4.2. Ein Gittermodell für Psychotherapien.- 4.2.1. Einige Implikationen des Modells.- Literatur.- 4.3. Eine Strategie der Erfolgsforschung in der Psychotherapie.- 4.3.1. Variablen in der Psychotherapieforschung.- 4.3.2. Das Problem der Fragestellung.- 4.3.3. Das Problem des Kriteriums.- 4.3.4. Ansätze der Erfolgsforschung.- Literatur.- 4.4. Vergleiche zwischen psychiatrischen Behandlungsmethoden - Probleme und Fallstricke.- Diskussion.- Zusammenfassung.- Literatur.- III: Klinische Masschneiderungen.- 1. Kommentar.- 2. Neurosen.- 2.1. Phobische Reaktionen.- 2.1.1. Soziale Phobien.- 2.1.1.1. Soziale Ängste und mangelnde Selbstsicherheit.- Sprechangst.- Platzangst (Agoraphobie).- 2.1.1.2. Spezifische Phobien.- Prüfungsangst.- Angst vorm Fliegen.- Angst vorm Wasser (Aquaphobien).- Höhenangst (Akrophobie).- 2.1.2. Phobien hinsichtlich interner Reize.- 2.1.2.1. Furcht vor Herzanfällen, Krebs, mysteriösen Krankheiten und Tod.- 2.2. Neurotische Zwangshandlungen und -vorstellungen.- 2.3. Hysterie.- 2.4. Depression.- 3. Psychosomatische Störungen.- 3.1. Bronchialasthma.- 3.2. Geschwiirige Dickdarmentzündung (Colitis ulcerosa).- 3.3. Bluthochdruck und hypertensiver Kopfschmerz.- 3.4. Migräne.- 4. Sexualstörungen.- 4.1. Störungen in der sexuellen Orientierung (Homosexualität).- 4.2. Orgasmusstörungen.- 4.2.1. Frigidität.- 4.2.2. Impotenz.- 4.3. Fetischismus und Transvestismus.- 4.4. Exhibitionismus.- 5. Unsoziales Verhalten.- 6. Rauchen.- 7. Übergewicht.- 8. Schlaflosigkeit.- 9. Psychosen.- 9.1. Schizophrenie.- 10. Zusammenfassung und Ausblick.- Literatur.- Autorenverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Massgeschneiderte Psychotherapien
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783798504974
ISBN: 978-3-7985-0497-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Steinkopff Dr. Dietrich V
Genre: Angewandte Psychologie
Anzahl Seiten: 304
Gewicht: 577g
Größe: H246mm x B172mm x T22mm
Jahr: 1980
Auflage: 1976

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel