Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Viren Parasiten unseres Lebensraumes

  • Kartonierter Einband
  • 196 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Virologische Lehr-und Taschenbiicher spiegeln die Auf splitterung dieses Forschungszweiges in die verschiedensten Teilgebiete wide... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Virologische Lehr-und Taschenbiicher spiegeln die Auf splitterung dieses Forschungszweiges in die verschiedensten Teilgebiete wider, von denen die naturwissenschaftliche und medizinische Virologie, die Pflanzenvirologie, die moleku lare Virologie und die Tumorvirologie besonders genannt seien. Die Fiille sHindig hinzukommender neuer Erkenntnisse zwingt auch in der Virologie zur Spezialisierung und erschwert es Lehrenden und Lernenden in gleichem zunehmenden MaBe, den Stoff der gesamten Virologie, der in einem Sammelwerk von mehr als 20 Banden iiber 6000 Seiten fiiIlt, zu erarbeiten und zu bewahren. So mag es verwegen erscheinen, das Wesentliche iiber die Viren in einem Taschenbuch, in dem die Kunst des Weglassens in einem ObermaG geiibt werden muG, vereinen zu wollen, aber in welcher anderen Weise konnte das Wissen noch breit vermittelt werden? Dieses Buch ist vor all em fiir die Taschen derjenigen gedacht, die sich aus den verschiedensten Grunden fiir Viren interessieren, die wissen wollen, was Viren eigentlich sind und die nach den Beziehungen zwischen ihnen und uns fragen. Die Leser werden vieles iiber diese iiberall auftau chenden Partikeln erfahren, die mit der lebenden Zelle nicht wie einige Bakterien und Hefen in einem Verhaltnis des gegenseitigen Nutzens stehen, sondern als Parasite- wenn auch im Einzelfall verschieden intensiv - die biochemischen und genetischen Interessen ihres Gastgebers miBachten. Auf die Frage, was Viren sind, werden sie keine Antwort finden, weil es darauf noch keine gibt. Absolut sieher ist jedoch, daB es keine kleinen Bakterien sind.

Klappentext

Virologische Lehr-und Taschenbiicher spiegeln die Auf­ splitterung dieses Forschungszweiges in die verschiedensten Teilgebiete wider, von denen die naturwissenschaftliche und medizinische Virologie, die Pflanzenvirologie, die moleku­ lare Virologie und die Tumorvirologie besonders genannt seien. Die Fiille sHindig hinzukommender neuer Erkenntnisse zwingt auch in der Virologie zur Spezialisierung und erschwert es Lehrenden und Lernenden in gleichem zunehmenden MaBe, den Stoff der gesamten Virologie, der in einem Sammelwerk von mehr als 20 Banden iiber 6000 Seiten fiiIlt, zu erarbeiten und zu bewahren. So mag es verwegen erscheinen, das Wesentliche iiber die Viren in einem Taschenbuch, in dem die Kunst des Weglassens in einem ObermaG geiibt werden muG, vereinen zu wollen, aber in welcher anderen Weise konnte das Wissen noch breit vermittelt werden? Dieses Buch ist vor all em fiir die Taschen derjenigen gedacht, die sich aus den verschiedensten Grunden fiir Viren interessieren, die wissen wollen, was Viren eigentlich sind und die nach den Beziehungen zwischen ihnen und uns fragen. Die Leser werden vieles iiber diese iiberall auftau­ chenden Partikeln erfahren, die mit der lebenden Zelle nicht wie einige Bakterien und Hefen in einem Verhaltnis des gegenseitigen Nutzens stehen, sondern als Parasite- wenn auch im Einzelfall verschieden intensiv - die biochemischen und genetischen Interessen ihres Gastgebers miBachten. Auf die Frage, was Viren sind, werden sie keine Antwort finden, weil es darauf noch keine gibt. Absolut sieher ist jedoch, daB es keine kleinen Bakterien sind.



Inhalt

A. Das Virion.- I. Methoden zur Reindarstellung von Viren.- 1. Isolierungsmethoden.- a) Fällungsmethoden.- b) Adsorptionsmethoden.- c) Elektrophorese.- d) Dichtegradienten-Zentrifugation.- 2. Charakterisierungsmethoden.- a) Aufklärung der Morphologie.- b) Bestimmung der Sedimentationskonstanten.- c) Bestimmung der Partikeldichte.- d) Bestimmung der Virus-Komponenten.- II. Aufbau des Virions.- 1. Definitionen zum Virusaufbau.- 2. Morphologie.- a) Virionformen.- b) Virionstrukturen.- 3. Capsid-Symmetrie.- III. Biochemie des Virions.- 1. Nukleinsäuren.- 2. Proteine.- 3. Lipide.- 4. Kohlenhydrate.- 5. Polyamine.- IV. Klassifizierung der Viren.- 1. Animalische Viren.- a) Adenoviridae.- b) Parvoviridae.- c) Herpetoviridae.- d)Poxviridae.- e) Papovaviridae.- f) Picornaviridae.- g) Myxoviren.- h) Coronaviridae.- i) Rhabdoviridae.- k) Togaviridae.- l) Retroviridae.- m) Reoviridae.- n) Arenaviridae.- o) Bunyaviridae.- p) Insektenviren.- 2. Pflanzenviren.- 3. Viren an Protisten.- 4. Viroide.- V. Zusammenfassende Charakterisierung.- B. Das Virus im Laboratorium.- I. Viren als sich vermehrende Partikeln.- 1. Virusadsorption.- 2. Penetration.- 3. Uncoating.- 4. Synthesephase.- 5. Assembling.- 6. Reifung (Maturation).- 7. Freisetzung.- 8. Besondere Virus-Wirtszellbeziehungen.- II. Virologische Experimentiersysteme.- 1. Protisten.- 2. Pflanzen.- a) Externe Symptome.- b) Interne Symptome.- 3. Versuchstiere.- 4. Brutei.- 5. Zellkulturen.- III. Virusdiagnostik.- 1. Virus- und Virusantigen-Nachweis.- 2. Immunologische Teste.- a) Serologische Routineteste.- b) Ergänzende immunologische Teste.- IV. Virusinterferenz.- 1. Extrazelluläre Interferenz.- 2. Intrazelluläre Interferenz.- a) Heterologe Interferenz.- b) Homologe Interferenz.- 3. Interferon.- 4. Mechanismen intrazellulärer Interferenz.- C. Virus als Parasit.- I. Virus-Reservoire.- 1. Pflanzenviren.- 2. Animalische Viren.- II. Viren als Pathogene.- III. Viren als Mutagene.- IV. Viren als Ursachen humaner Embryo- und Fötopathien.- 1. Röteln (Rubella, German measles, Rubeola).- 2. Zytomegalie.- 3. Herpes simplex.- 4. Masern.- 5. Coxsackie B.- 6. Influenza A.- V. Viren als Onkogene.- 1. Animalische Tumorviren.- 2. Virusätiologie humaner Tumoren.- a) Papilloma-Virus.- b) Epstein-Barr-Virus (EBV).- c) Herpes simplex-Virus Typ 2.- 3. Hypothesen zur virusbedingten Tumorgenese.- VI. Zusammenfassung.- D. Unsere Mittel gegen Viren.- I. Virusdesinfektion.- 1. Desinfektion durch Hitze.- 2. Desinfektion durch Bestrahlung.- 3. Desinfektion durch chemische Mittel.- II. Antivirale Chemotherapie.- 1. Einwirkung antiviraler Substanzen im Virus-Vermehrungszyklus.- 2. Antivirale Chemotherapeutika für die Anwendung am Menschen.- III. Antiviraler Schutz durch Interferone.- 1. Exogenes Interferon.- 2. Endogene Interferoninduktion.- IV. Antivirale Immuntherapie und -prophylaxe.- 1. Passive Immunisierung.- 2. Aktive Immunisierung.- a) Inaktivierte Impfstoffe.- b) Impfstoffe aus vermehrungsfähigen Viren.- c) Allgemeines zur Anwendung der Impfstoffe.- d) Spezielle Virusimpfstoffe.- E. Anhang.- I. Städte mit Gelbfieber-Impfstellen.- II. Tabelle zur Berechnung der Dichte von CsCI-Lösungen durch Bestimmung des Brechungsindex.- III. Nomogramm zur Bestimmung des Nukleinsäuregehaltes.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Viren Parasiten unseres Lebensraumes
Untertitel: Taschenbuch der Allgemeinen Virologie
Autor:
EAN: 9783540084822
ISBN: 978-3-540-08482-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 196
Gewicht: 260g
Größe: H200mm x B250mm x T10mm
Jahr: 1977

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel