Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aegypten 1894

  • Fester Einband
  • 300 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Excerpt from Aegypten 1894: Staatsrechtliche Verhältnisse, Wirthschaftlicher Zustand, VerwaltungDie Provinzen sind in Kreise (mar... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Excerpt from Aegypten 1894: Staatsrechtliche Verhältnisse, Wirthschaftlicher Zustand, Verwaltung

Die Provinzen sind in Kreise (markaz Pl. Markez in Unter agypten, kism Pl. Aksdm in Oberägypten) getheilt, deren leitende Brynte (kdschz'f bezw. Näzz'r el kim) dem mudir unmittelbar unterstellt sind. Ihr Amtssitz ist stets eine bedeutendere Stadt (bandar Pl. Banader), welche Marktrecht besitzt und deren es in keinem Kreise mehr als zwei giebt. Die Kreisstadt (mamür markaz in Unterägypten, mamür kiem in Oberägypten) ist gleichzeitig Amtssitz eines c'dz' und eines Polizei kommissars. Die Kreise sind in Gemeindebezirke (nahz'eh Pl. Nawahi) getheilt; letztere können Städte (medine) oder Land gemeinden sein, deren Gemeindevorsteher (sche'ch el beled) dem Kreischef unmittelbar unterstellt sind. Die Bezirke der Landgemeinden bestehen in der Regel aus mehreren Dörfern (kafr, kary'e), Meiereien und Weilern (esbeh Pl. Czab). Die Wohnplätze führen auch noch anderweitige Bezeichnungen. So bedeutet kafr als Vorwort zum Namen einer Gemeinde, daß es früher zu dieser gehört hat, später jedoch abgezweigt und selbständig geworden ist. Das Vorwort käm bezeichnet die Lage des betreffenden Ortes auf einem Hügel. Ein esbeh ist meistens ein aus Wohnungen ländlicher Arbeiter bestehender Wohnplatz, ein bandar eine größere Stadt, in welcher Märkte abgehalten werden; ein nazleh (pl. Nozcil) ist ein Beduinendorf, ein naga (pl. Negüe) ein kleinerer Beduinenwohnplatz, der namentlich in Oberägypten meistens in sandiger Gegend liegt und erst von den Beduinen bewässert werden ist, ein csché'sch eine allein stehende bewohnte Hutte. Ichelweh (pl. Khelwät) heißen die entlegenen Wohnplätze, an denen sich arabische Einsiedler (derwische) niedergelassen haben, um deren Wohnstätte späterhin durch anderweitige Ansiedelungen Ortschaften ent standen sind. Die großen, oft aus mehreren Wohnplätzen bestehenden Landgüter (domänen oder Besitzungen reicher Paschas) heißen teftz'che (pl. Tafatz'ch) oder, sofern sie Eigenthum eines Mitgliedes des Vizeköniglichen Hauses sind, tschzftlz'lc (pl. Tschafcilz'lc). Die Bewohner der Marktstädte sind in früherer Zeit von der Fronarbeit und Militärp icht befreit gewesen wie die Einwohnerschaft der Gubernien.

About the Publisher

Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com

This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.

Produktinformationen

Titel: Aegypten 1894
Untertitel: Staatsrechtliche Verhältnisse, Wirthschaftlicher Zustand, Verwaltung (Classic Reprint)
Autor:
EAN: 9780656773442
ISBN: 978-0-656-77344-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Forgotten Books
Genre: Branchen
Anzahl Seiten: 300
Gewicht: 557g
Größe: H229mm x B152mm x T20mm
Jahr: 2018

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen