Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grundlagen der Schaltgerätetechnik

  • Kartonierter Einband
  • 372 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Elektrische Schaltgeräte werden in allen Gebieten der Elektro technik - Nachrichten- und Energietechnik - in großer Stückzahl eing... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Elektrische Schaltgeräte werden in allen Gebieten der Elektro technik - Nachrichten- und Energietechnik - in großer Stückzahl eingesetzt. In elektrischen Energieanlagen sind sie neben Leitungen und Kabeln die am häufigsten verwendeten Betriebsmittel; sie dienen dort sowohl zum Schalten oder Trennen von Leistungs- als auch von Hilfs stromkreisen. }Ial3gebend für die konstruktive Ausführung der Schaltgeräte sind die Anforderungen, die, abhängig vom Anwendungsgebiet, an das betreffende Gerät gestellt werden. Geräte, die diesen meist sehr viel fältigen Anforderungen genügen, stehen in ausreichendem Maße zur Verfügung. Der ständig wachsende Verbrauch an elektrischer Energie sowie die stetig ansteigenden Grundstücks-, Gebäude- und Personal kosten führen jedoch zu einer Verschärfung der Anforderungen und zwingen die verantwortlichen Ingenieure der Herstellerfirmen zur laufenden Weiterentwicklung ihrer Geräte. Mit wachsendem Energiebedarf werden beispielsweise die Anfor derungen an die Geräte im Hinblick auf ihre Stromtragfähigkeit und ihr Schaltvcrmögen stark erhöht. Die steigenden Kosten für den um bauten Raum und für die Löhne führen zwangsläufig zur Forderung nach raumsparenden Gerätekonstruktionen, zum Baukastenprinzip, zur Rationalisierung und zur Automatisierung.

Klappentext

Elektrische Schaltgeräte werden in allen Gebieten der Elektro­ technik - Nachrichten- und Energietechnik - in großer Stückzahl eingesetzt. In elektrischen Energieanlagen sind sie neben Leitungen und Kabeln die am häufigsten verwendeten Betriebsmittel; sie dienen dort sowohl zum Schalten oder Trennen von Leistungs- als auch von Hilfs­ stromkreisen. }Ial3gebend für die konstruktive Ausführung der Schaltgeräte sind die Anforderungen, die, abhängig vom Anwendungsgebiet, an das betreffende Gerät gestellt werden. Geräte, die diesen meist sehr viel­ fältigen Anforderungen genügen, stehen in ausreichendem Maße zur Verfügung. Der ständig wachsende Verbrauch an elektrischer Energie sowie die stetig ansteigenden Grundstücks-, Gebäude- und Personal­ kosten führen jedoch zu einer Verschärfung der Anforderungen und zwingen die verantwortlichen Ingenieure der Herstellerfirmen zur laufenden Weiterentwicklung ihrer Geräte. Mit wachsendem Energiebedarf werden beispielsweise die Anfor­ derungen an die Geräte im Hinblick auf ihre Stromtragfähigkeit und ihr Schaltvcrmögen stark erhöht. Die steigenden Kosten für den um­ bauten Raum und für die Löhne führen zwangsläufig zur Forderung nach raumsparenden Gerätekonstruktionen, zum Baukastenprinzip, zur Rationalisierung und zur Automatisierung.



Inhalt

1. Einführung.- 2. Beanspruchungen und Einteilung der Schalter.- 3. Säule des Schaltlichtbogens.- 4. Die Fallgebiete des Schaltlichtbogens.- 5. Lichtbogenkennlinien.- 6. Möglichkeiten zur Beeinflussung des Schaltlichtbogens.- 7. Fremdschichtbildung auf Kontaktstücken.- 8. Geschlossene Kontaktstücke.- 9. Schließende und öffnende Kontaktstücke.- 10. Niederspannungs-Wechselstromschalter.- 11. Strombegrenzende Gleich- und Wechselstromschalter.- 12. Drehstromschalter für Spannungen über 1000 V.- 13. Last- und Leistungstrenner über 1000 V.

Produktinformationen

Titel: Grundlagen der Schaltgerätetechnik
Untertitel: Kontaktglieder und Löscheinrichtungen elektrischer Schaltgeräte der Energietechnik
Autor:
EAN: 9783642503405
ISBN: 978-3-642-50340-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Technik
Anzahl Seiten: 372
Gewicht: 392g
Größe: H203mm x B128mm x T25mm
Jahr: 2012
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1974

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel