Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Symplocaceae

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Excerpt from Symplocaceae: Mit 68 Einzelbildern in 9 FigurenDie Gestalt ist sehr mannigfaltig, vom schmal lanzettlichen Blatt (s.... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Excerpt from Symplocaceae: Mit 68 Einzelbildern in 9 Figuren

Die Gestalt ist sehr mannigfaltig, vom schmal lanzettlichen Blatt (s. Lanceolata) bis zum kreisrunden (s. Rotundifolia, orbicularis); die gewöhnliche Form ist die elliptische. An der Spitze sind sie meist kurz (besonders in Amerika) oder lang zugespitzt (haufigin Asien); seltener abgerundet (s. Obtusa, maior Die Basis ist keilförmig oder abgerundet, selten herzförmig (s. Cordata). Die Veränderlichkeit der Gestalt zeigt sich bisweilen innerhalb der einzelnen Art, selten in Asien (s. Spicata), häufiger in Amerika (s. Lanceolata, variabilis, celastrinea ja, ein und derselbe Spross trägt oft verschieden gestaltete Blätter; neben lang zugespitzten erscheinen andere mit abgerundeter Spitze (s. Martinicensis, octopetakz). Bisweilen sitzen auch an demselben Baume gesägte Blätter neben ganzrandigen (s. Spicata), papierdünne neben stark lederartigen ,(s. Klotzschii, Lindenia7w). Diese letztere Eigen tümlichkeit erklärt sich daraus, dass nicht bei allen Arten die Blätter bald nach ihrer Ent wickelung erhärten; bei S. Klot%schii scheinen sie erst im zweiten Jahre lederartig zu wer den. Andere Arten behalten dünne Blätter während der ganzen Dauer ihrer Existenz. Die dicken Blätter glänzen fast stets auf der Oberseite, auf der Unterseite sehr selten (s. Pilo siuscula); oft sind sie dort behaart. Bei einigen Arten zeigen die jüngeren Blätter auch auf der Oberseite eine spärliche Behaarung (s. Pubescens); bei älteren Blättern kommt dies sehr selten vor (s. Pulchra). Blätter, die oben behaart und unten kahl sind, giebt es bei unserer Gattung nicht. Der Mittelnerv ragt unten fast stets hervor (ausnahmen: S. Anomala, guadeloupensis), oben ist er teils eingedrückt, teils hervorragend. Diese Verschiedenheit bildet ein vorzügliches, noch nicht von allen Botanikern genug gewürdigtes Unterscheidungs merkmal; ich habe nirgends beobachtet, dass dasselbe innerhalb der Art inkonstant wäre. Niemand, der in Zukunft eine neue s.-art beschreibt, möge daher dieses Merkmal außer Acht lassen.

About the Publisher

Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com

This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.

Produktinformationen

Titel: Symplocaceae
Untertitel: Mit 68 Einzelbildern in 9 Figuren (Classic Reprint)
Autor:
EAN: 9780243533244
ISBN: 978-0-243-53324-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Forgotten Books
Genre: Botanik
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 157g
Größe: H229mm x B152mm x T6mm
Jahr: 2017

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen