Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Der Abschluss eines Kaufvertrages durch einen Stellvertreter des Verkäufers

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Note: 1,3, Fachhochschule Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: ... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Note: 1,3, Fachhochschule Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Idealfall sind beim Abschluss eines Vertrages stets die Personen unmittelbar beteiligt, die hinterher auch berechtigt und verpflichtet werden sollen. Das muss allerdings nicht immer der Fall sein und ist es in der Wirtschaft oftmals auch nicht, denn ohne Delegation von Aufgaben wären wirtschaftliche Prozesse nicht zu bewältigen. Auftreten und Handeln für einen anderen ist eine gängige Erscheinung des täglichen Lebens, so dass bei den Verhandlungen über den Abschluss eines Rechtsgeschäfts häufig eine dritte Person eingeschaltet wird. In der betrieblichen Praxis erfolgen Abschluss, Gestaltung und Beendigung von Verträgen nicht selten durch vertretungsberechtigte Angestellte, die die Interessen des Inhabers des Handelsgeschäftes wahrnehmen. Deshalb hat das Handeln im fremden Namen eine umfassende Bedeutung für das Rechtsleben. Bei einer Handelsgesellschaft spricht und schreibt jeder im Namen der Gesellschaft, sei es der Vorstandsvorsitzende der AG, der persönlich haftende Gesellschaft der KG, der Prokurist oder der Angestellte, beruflich gesehen spricht keiner im eigenen Namen. Dieses rechtsgeschäftliche Tätig werden für Dritte wird als Stellvertretung bezeichnet und wird in den 164 ff. BGB abgehandelt. Auf den folgenden Seiten wird insbesondere die Stellvertretung des Verkäufers beim Abschluss eines Kaufvertrages behandelt, die in den 164 ff. BGB geregelt wird. Das BGB stellt nach 164 Abs. 1 drei Voraussetzungen an eine wirksame Stellvertretung: Die Abgabe einer eigenen Willenserklärung des Vertreters, das Handeln nach dem Offenkundigkeitsprinzip und das Vorliegen einer Vertretungsmacht.

Produktinformationen

Titel: Der Abschluss eines Kaufvertrages durch einen Stellvertreter des Verkäufers
Autor:
EAN: 9783668615243
ISBN: 978-3-668-61524-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 60g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2018