Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

8. Arrondissement (Paris)

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Triumphbogen, Avenue des Champs-Élysées, La Madeleine, Élysée-Palast, Lido, Place de la C... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Triumphbogen, Avenue des Champs-Élysées, La Madeleine, Élysée-Palast, Lido, Place de la Concorde, Parc Monceau, Place Charles-de-Gaulle, 8. Arrondissement, Grand Palais, St-Augustin, Salle Pleyel, Rue Saint-Honoré, Gare Saint-Lazare, Hôtel de Crillon, Musée Jacquemart-André, Franklin D. Roosevelt, Alexander-Newski-Kathedrale, Théâtre des Champs-Élysées, Chapelle expiatoire, Obelisk von Luxor, Bazar de la Charité, Botschaft der Vereinigten Staaten in Frankreich, Charles de Gaulle - Étoile, Place de Clichy, Maxim's, Champs-Élysées - Clemenceau, George V, Villiers, Liège, Miromesnil, Alma - Marceau, Saint-Philippe du Roule, Saint-Augustin, Courcelles, Ternes, Europe, Musée Cernuschi. Auszug: Die Avenue des Champs-Élysées in Paris, auch kurz Champs-Élysées oder umgangssprachlich Les Champs genannt, ist eine der großen Prachtstraßen der Welt. Sie liegt im nordwestlichen Teil der Stadt Paris im 8. Arrondissement. Ausgangspunkt sind die beiden westlich der Place de la Concorde stehenden Nachbildungen der Pferdegruppen Chevaux de Marly von Guillaume Coustou dem Älteren. Die 1910 Meter lange und 70 Meter breite Avenue endet mit der Einmündung in die Place Charles-de-Gaulle, auf der der Triumphbogen steht. Sie bildet den mittleren Teil und das Rückgrat einer einzigartigen axe historique genannten Sichtachse. Den heutigen Namen trägt die Avenue des Champs-Élysées seit 1789. Er bedeutet "Allee der Elysischen Felder" und leitet sich ab von dem gesegneten Gefilde Elysion, wohin laut griechischer Mythologie auserwählte Helden versetzt werden. Die mit Bäumen gesäumte Promenade wurde Grand Cours genannt und ist nicht mit dem Cours-la-Reine zu verwechseln. Sie trug zuerst die offizielle Bezeichnung Grande Allée du Roule (1670), dann Avenue du Palais des Thuilleries (1680), schließlich im unteren Bereich Avenue de la Grille Royale und im oberen Avenue de Neuilly (1778). Im unteren östlichen Bereich ist die Avenue beiderseits von der Jardin des Champs-Élysées genannten Parkanlage gesäumt. Dort befinden sich zwei ehemalige Ausstellungshallen der Weltausstellung des Jahres 1900, der Petit Palais mit dem städtischen Museum der schönen Künste und der Grand Palais mit dem Palais de la Découverte genannten wissenschaftlichen Museum. Nördlich davon greift der Garten des Élysée-Palastes, seit 1873 Amtssitz des französischen Staatspräsidenten, in den Jardin des Champs-Élysées über. Unweit davon ist das Théâtre Marigny zu finden, etwas weiter westlich das Théâtre du Rond Point. Das Théâtre des Champs-Élysées liegt in einer Seitenstraße. Jenseits der Straßenkreuzung des Rond-Point des Champs-Élysées ist der obere, westliche Abschnitt der Champs-Élysées mit Geschäften, Kinos, Cafés

Produktinformationen

Titel: 8. Arrondissement (Paris)
Untertitel: Triumphbogen, Avenue des Champs-Élysées, La Madeleine, Élysée-Palast, Lido, Place de la Concorde, Parc Monceau, Place Charles-de-Gaulle, 8. Arrondissement, Grand Palais, St-Augustin, Salle Pleyel, Rue Saint-Honoré, Gare Saint-Lazare
Editor:
EAN: 9781158819058
ISBN: 978-1-158-81905-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 159g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel