Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

63 v. Chr

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)
powered by 
Quelle: Wikipedia. Seiten: 21. Kapitel: Geboren 63 v. Chr., Gestorben 63 v. Chr., Augustus, Catilinarische Verschwörung, Red... Weiterlesen
20%
19.50 CHF 15.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 21. Kapitel: Geboren 63 v. Chr., Gestorben 63 v. Chr., Augustus, Catilinarische Verschwörung, Reden gegen Catilina, Mithridates VI., Onias, Publius Cornelius Lentulus Sura, Gaius Cornelius Cethegus, Dynamis. Auszug: Augustus (* 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom; + 19. August 14 n. Chr. in Nola bei Neapel) gilt als erster römischer Kaiser. Der Großneffe und Haupterbe Gaius Iulius Caesars gewann die Machtkämpfe, die auf dessen Ermordung im Jahr 44 v. Chr. folgten, und war von 31 v. Chr. an Alleinherrscher des Römischen Reiches. Er setzte dem Jahrhundert der Römischen Bürgerkriege ein Ende und begründete die julisch-claudische Kaiserdynastie. Unter der Devise der Wiederherstellung der Republik (restitutio rei publicae) betrieb er in Wirklichkeit deren dauerhafte Umwandlung in eine Monarchie in Form des Prinzipats. Seine Herrschaft mündete in eine lang anhaltende Zeit inneren Friedens, die als Pax Augusta verklärt wurde. Inschrift auf dem Markttor von Ephesus mit der offiziellen Titulatur des AugustusDer Geburtsname des späteren Augustus lautete Gaius Octavius. Laut Sueton trug er ursprünglich das Cognomen Thurinus. Cassius Dio nennt den Namen Kaipias als weiteres, jedoch wenig beachtetes Cognomen des Augustus. Nach der testamentarischen Adoption durch Caesar nahm er im Jahr 44 v. Chr. dessen Namen offiziell an (C. Iulius Caesar bzw. in vollständiger Form mit Filiation Gaius Iulius C. f. Caesar). Den Namenszusatz Octavianus, wie er nach einer Adoption eigentlich üblich gewesen wäre, hat er wohl nie geführt. Dennoch verwendet die moderne geschichtswissenschaftliche Literatur für die Zeit seines Aufstiegs meist die Namen Octavian oder Oktavian, um ihn von Gaius Iulius Caesar zu unterscheiden. Spätestens nach der offiziellen Apotheose Iulius Caesars im Jahr 42 v. Chr. lautete der neue Name seines Stiefsohns Gaius Iulius Divi filius Caesar. Nach der Annahme des Titels Imperator als Vorname - vielleicht 38 v. Chr., spätestens 31 v. Chr. - verwendete er Caesar an Stelle des Gentilnamens Iulius (Imperator Caesar Divi filius). Am 16. Januar 27 v. Chr. verlieh ihm der Senat den Ehrennamen Augustus (dt.: "der Erhabene"), so dass sich als vollständige Form Imperator Caesar Di

Produktinformationen

Titel: 63 v. Chr
Untertitel: Geboren 63 v. Chr., Gestorben 63 v. Chr., Augustus, Catilinarische Verschwörung, Reden gegen Catilina, Mithridates VI., Onias, Publius Cornelius Lentulus Sura, Gaius Cornelius Cethegus, Dynamis
Editor:
EAN: 9781158752645
ISBN: 978-1-158-75264-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 50g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen