Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

5. Arrondissement (Paris)

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 39. Kapitel: Sorbonne, École polytechnique, Panthéon, Lycée Louis-le-Grand, Collège de France, St-Étien... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 39. Kapitel: Sorbonne, École polytechnique, Panthéon, Lycée Louis-le-Grand, Collège de France, St-Étienne-du-Mont, St-Médard, Lycée Henri IV, École normale supérieure, Montagne Sainte-Geneviève, Musée national du Moyen Âge, St-Jacques-du-Haut-Pas, Boulevard Saint-Michel, Saint-Victor, 5. Arrondissement, Collège des Bernardins, Petit Pont, Val-de-Grâce, Institut du monde arabe, Rue Saint-Jacques, Große Pariser Moschee, St-Julien-le-Pauvre, St-Séverin de Paris, École nationale supérieure des arts décoratifs de Paris, Hôtel des 3 Collèges, Gare d Austerlitz, Pont de la Tournelle, Tour d Argent, Cluny La Sorbonne, Arena von Lutetia, Pont au Double, Paris Sciences et Lettres - Quartier latin, Ste-Geneviève de Paris, Place Saint-Michel, Jussieu, Maubert Mutualité, Cardinal Lemoine. Auszug: Die École polytechnique (oft einfach die X genannt) zählt zu den angesehensten der für Frankreich typischen als Grandes écoles bezeichneten Elitehochschulen. Die École Polytechnique ist besonders für ihr Ingenieurstudium Polytechnicien berühmt, aber bietet auch zweijährige Masterstudien sowie Promotionsstudien. Sie gehört heute zu ParisTech. Die Hochschule entstand im Jahr 1794. Seit dem Jahr 2000 ist eine neue Studienordnung in Kraft. Die Studiendauer für den Polytechnicien beträgt heute vier Jahre, wobei das letzte Jahr als Anwendungsstudium in einer anderen Universität (in Frankreich oder im Ausland) verbracht wird. Der Abschluss heißt Ingénieur de l'École polytechnique. Studenten der École polytechnique in ihrer ParadeuniformDie Bewerber für die knapp 500 Studien- und Internatsplätze, die jährlich vergeben werden, müssen sich einem Aufnahmewettbewerb (concours) unterziehen. In aller Regel haben sie, um hierbei überhaupt eine Chance zu haben, zuvor zwei Jahre Vorbereitungsklassen (classes préparatoires) absolviert, die an ausgewählten Gymnasien für ihrerseits schon ausgewählte Abiturienten angeboten werden. Am Concours können auch Ausländer teilnehmen. Ein Teil davon (die meist aus ehemaligen französischen Kolonien oder Protektoraten kommen und entweder dort oder in Frankreich Vorbereitungsklassen besucht haben) nehmen am Concours wie die Franzosen teil, die meisten aber wurden in ihren Universitäten der ganzen Welt ausgewählt, und beherrschen die französische Sprache noch nicht unbedingt. Seit 1972 sind auch Frauen zugelassen. Die Studierenden der École polytechnique (wie auch die der anderen Grandes Écoles) werden nicht als Student/inn/en (étudiant/es) bezeichnet, sondern als Eleven (élèves), da das Wort École (Schule) sich von einer Universität unterscheidet. Diejenigen Bewerber, die beim Concours leer ausgegangen sind, d. h. die Mehrzahl, kommen entweder an anderen Elitehochschulen unter (denn meist bewirbt man sich an mehreren zugleich) oder sie wechs

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 111. Nicht dargestellt. Kapitel: Sorbonne, École polytechnique, Panthéon, Lycée Louis-le-Grand, Collège de France, St-Étienne-du-Mont, Lycée Henri IV, Montagne Sainte-Geneviève, Musée national du Moyen Âge, École normale supérieure, St-Jacques-du-Haut-Pas, Boulevard Saint-Michel, 5. Arrondissement, Collège des Bernardins, Institut du monde arabe, Rue Saint-Jacques, Große Pariser Moschee, Ecole nationale supérieure des arts décoratifs, St-Julien-le-Pauvre, St-Séverin de Paris, Tour d'Argent, Arena von Lutetia, Place Saint-Michel, Ste-Geneviève de Paris. Auszug: Die École polytechnique (oft einfach "die X" genannt) zählt zu den angesehensten der für Frankreich typischen als Grandes écoles bezeichneten Elitehochschulen. Die École Polytechnique ist besonders für ihr Ingenieurstudium Polytechnicien berühmt, aber bietet auch zweijährige Masterstudien sowie Promotionsstudien. Sie gehört heute zu ParisTech. Die Hochschule entstand im Jahr 1794. Seit dem Jahr 2000 ist eine neue Studienordnung in Kraft. Die Studiendauer für den Polytechnicien beträgt heute vier Jahre, wobei das letzte Jahr als Anwendungsstudium in einer anderen Universität (in Frankreich oder im Ausland) verbracht wird. Der Abschluss heißt Ingénieur de l'École polytechnique. Studenten der École polytechnique in ihrer ParadeuniformDie Bewerber für die knapp 500 Studien- und Internatsplätze, die jährlich vergeben werden, müssen sich einem Aufnahmewettbewerb (concours) unterziehen. In aller Regel haben sie, um hierbei überhaupt eine Chance zu haben, zuvor zwei Jahre Vorbereitungsklassen (classes préparatoires) absolviert, die an ausgewählten Gymnasien für ihrerseits schon ausgewählte Abiturienten angeboten werden. Am Concours können auch Ausländer teilnehmen. Ein Teil davon (die meist aus ehemaligen französischen Kolonien oder Protektoraten kommen und entweder dort oder in Frankreich Vorbereitungsklassen besucht haben) nehmen am Concours wie die Franzosen teil, die meisten aber wurden in ihren Universitäten der ganzen Welt ausgewählt, und beherrschen die französische Sprache noch nicht unbedingt. Seit 1972 sind auch Frauen zugelassen. Die Studierenden der École polytechnique (wie auch die der anderen Grandes Écoles) werden nicht als "Student/inn/en" (étudiant/es) bezeichnet, sondern als "Eleven" (élèves), da das Wort École (Schule) sich von einer Universität unterscheidet. Diejenigen Bewerber, die beim Concours leer ausgegangen sind, d. h. die Mehrzahl, kommen entweder an anderen Elitehochschulen unter (denn meist bewirbt man sich an mehreren zugleich) oder sie wechs

Produktinformationen

Titel: 5. Arrondissement (Paris)
Untertitel: Sorbonne, École polytechnique, Panthéon, Lycée Louis-le-Grand, Collège de France, St-Étienne-du-Mont, St-Médard, Lycée Henri IV, École normale supérieure, Montagne Sainte-Geneviève, Musée national du Moyen Âge, St-Jacques-du-Haut-Pas
Editor:
EAN: 9781158819027
ISBN: 978-1-158-81902-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 100g
Größe: H247mm x B189mm x T8mm
Jahr: 2013
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen