Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

3. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation

Dieser Berichtsband zum 3. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation bietet wichtige Informationen übe... Weiterlesen
Kartonierter Einband, 512 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Dieser Berichtsband zum 3. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation bietet wichtige Informationen über den letzten Stand der Kunstlinsenimplantation: Es werden neue Erkenntnisse über Physiologie, Pathophysiologie, Pathohistologie und Pharmakologie der Intraokularlinsenimplantation sowie der letzte Stand der Implantation flexibler Intraokular- linsen abgehandelt. Auch Probleme der Anästhesie und eine Vielfalt von Operationstechniken sowie eventuelle Komplikationen bei Intraokularlinsenimplantation werden dargestellt. Ausführlich wird über die diversen Intraokularlinsentypen, speziell die multifokale Intraokularlinse, berichtet. Neue Verfahren der Biometrie werden vorgestellt; das abschließende Kapitel befaßt sich mit der refraktiven Hornhautchirurgie, ihren Techniken und Alternativen.

Klappentext

Dieser Berichtsband zum 3. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation bietet wichtige Informationen über den letzten Stand der Kunstlinsenimplantation: Es werden neue Erkenntnisse über Physiologie, Pathophysiologie, Pathohistologie und Pharmakologie der Intraokularlinsenimplantation sowie der letzte Stand der Implantation flexibler Intraokular- linsen abgehandelt. Auch Probleme der Anästhesie und eine Vielfalt von Operationstechniken sowie eventuelle Komplikationen bei Intraokularlinsenimplantation werden dargestellt. Ausführlich wird über die diversen Intraokularlinsentypen, speziell die multifokale Intraokularlinse, berichtet. Neue Verfahren der Biometrie werden vorgestellt; das abschließende Kapitel befaßt sich mit der refraktiven Hornhautchirurgie, ihren Techniken und Alternativen.



Inhalt

Begrüßung.- Laudatio für Cornelius D. Binkhorst anläßlich der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Wien, 2.-4. März 1989.- Die Linsenkapsel und die intraokulare Linse. Die Moustache-Linse.- Historisches zur IOL-Implantation.- Die Bedeutung Wiens für die Entwicklung und Verbreitung der Kataraktextraktion um 1800.- Physiologie und Pathophysiologie der IOL-Implantation.- Fluoreszenzspektroskopie und -tomographie zur Früherkennung und Klassifikation der Katarakt.- Automatisierte Sehschärfenbestimmung unter speziellen Blendungsund Kontrastbedingungen bei Normalaugen, Katarakt und pseudophaken Augen.- Unkorrigierte Diplopie nach Einpflanzung einer IOL bei jahrzehntelang bestehender einseitiger Katarakt.- Sphärische und chromatische Aberration sowie optische Phänomene an Implantatlinsen.- Subjektiver Helligkeitsbedarf und Blendung bei Intraokularlinsen-und Kontaktlinsenträgern.- Sekundäre Kunstlinsenimplantationen bei langzeitig bestehender einseitiger Aphakie.- Pathohistologie der IOL-Implantation und experimentelle Studien.- Histopathologische Aspekte der Kataraktchirurgie.- Quantifizierung der Schrumpfungskräfte des Kapselsacks - Eine experimentelle Studie.- Der Einfluß der Hinterkammerlinsenimplantation auf die Kammerwasserproduktion. Eine flourophotometrische Studie.- Experimentelle Messungen zum Zusammenhang zwischen Verkippung der Kunstlinsenoptik und der Haptikgeometrie.- Verformung des Kapselsacks nach Implantation von intraokularen Linsen.- Tierexperimentelle Ergebnisse nach Implantation von kompressiblen Disk-Linsen.- Flexible Intraokularlinsen.- Vor- und Nachteile sowie Komplikationen nach 100 IOGEL-Lin-senimplantationen.- Ergebnisse der kapselsackfixierten weichen IOL (Poly-Hema).- Rückstellelastizität verschiedener Weichlinsentypen im Hinblick auf die Kapselsackbelastbarkeit.- Eignung der flexiblen pHEMA-Linse IOGEL® PC-12 für die Sulkus- und Kapselsackfixation. Bericht über 200 Fälle.- Technik der Kleinschnitt-Implantation und Kapselsackfixation für die flexible pHEMA-Linse IOGEL® PC-12.- Kapselsackfixierte 11,25- und 12,0-mm-IOGEL-Linsen im Vergleich.- IOGEL-Linsenimplantation nach Faltung im Silikon-Sleeve, Technik und Ergebnisse.- Klinische Ergebnisse nach Implantation von FV-II-Silikon-Intraokularlinsen in die Hinterkammer.- Rasterelektronenmikroskopische Befunde an Intraokularlinsen aus Silikon.- Zellbiologische Untersuchungen zur Toxizität von Silikon-Intraokularlinsen.- Repositionierung einer kapselsackfixierten dezentrierten IOGEL-Linse.- Kapselsacktamponade durch IOGEL-Linse nach Kapsulorhexis.- Operationstechniken bei IOL-Implantation.- Erfahrungen mit einem einfachen Saug-Spül-Gerät für interne und externe e.c. Kataraktchirurgie.- Zentrierverhalten kapselsackfixierter Hinterkammerlinsen nach Kapsulorhexis.- Tripleoperation bei LCAT-Mangel, Klinische und elektronenmikroskopische Kasuistik.- Osmo-Lavage - zur Nachstarverhütung.- Probleme der Kernexpression bei e.o. Katarakt-Operationen.- Linsenimplantation bei traumatischer Katarakt.- Zur Stabilität der Befunde kapselsackfixierter Linsen nach Kapsulorhexis.- Hinterkammerlinsenimplantation mit Nahtfixation im Sulkus. Mittelfristige Ergebnisse.- Automatischer Linsen-Operationsbericht.- Vorderkammerlinsenimplantation nach l.c. Kataraktextraktion bei Glaukom.- Explantation und Komplikationen der Iol-Implantation.- Explantierte Kunstlinsen - Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage.- Malignes Glaukom nach Hinterkammerlinsenimplantation. Fünfjährige Beobachtung eines ungewöhnlichen Verlaufs.- Rasterelektronenmikroskopische und pathologische Befunde bei einem Fall von Endophthalmitis nach ECCE und Sulcus-cilliaris-Implantlinse.- Zur Technik der Intraokularlinsen - Implantation in die Hinterkammer bei Glaskörperverlust.- "Toxic-lens-Syndrom". Klinische und mikrobiologische Befunde.- Beidseitige phakoanaphylaktische Reaktion nach einseitiger extrakapsulärer Kataraktextraktion mit Hinterkammerlinsen-implantation.- Ergebnisse und Komplikationen nach Hinterkammerlinsen-implantation bei Pseudoexfoliationssyndrom.- Histologie der Hornhaut-Endothel-Epithel-Dekompensation nach Kunstlinsenimplantation.- Keratoplastik mit Linsentausch nach Vorderkammerlinsenimplantation.- Anästhesie bei IOL-Implantation.- Narkose versus Retrobulbäranästhesie - hämodynamische Aspekte.- Peribulbäranästhesie - eine effektive Methode für die Kataraktchirurgie?.- Diverse IOL-Typen.- Die Adatomed-"Vario-Haptik"-Intraokularlinse.- Heparinmodifizierte, bikonvexe PMMA-Linsen. Erste klinische Erfahrungen mit der Implantation in den Kapselsack..- Prospektive, randomisierte Studie zum Vergleich zweier Hinterkammerlinsentypen.- Erfahrungen mit der Implantation von lochlosen PMMA-Hinterkammerlinsen mit 7-mm-Optik und eingesetzten Bügeln.- Multifokale Intraokularlinsen.- Bifokale Intraokularlinsen nach Kataraktextraktion - eigene Erfahrungen. Europäische Multizentrische Studie und FDA-Studie.- Erste Ergebnisse der Implantation einer bifokalen Intraokularlinse vom neuen Typ.- Erste klinische Erfahrungen mit einem völlig neuen Prinzip der multifokalen intraokularen Kunstlinse. Eine neue wirklich multifokale intraokulare Kunstlinse.- Biometrie der IOL-Implantation.- Vergleich der am häufigsten angewandten Biometrieformeln anhand der nach Implantation einer Hinterkammerlinse aus PMMA erzielten Ametropie.- Brechkraftkalkulation intraokularer Linsen bei Tripleoperationen.- Vergleich verschiedener Formeln zur Berechnung sulkusfixierter Hinterkammerlinsen.- Wie man die Genauigkeit der Kunstlinsenberechnung mit einer computergestützten Methode verbessern kann.- Pharmakologie der IOL-Implantation.- Zur chirurgischen Therapie der bakteriellen Entzündung nach Intraokularlinsenimplantation.- Prostaglandinsynthesehemmer zur Vermeidung der intraoperativen induzierten Miosis.- Nachstarprävention durch endokapsuläre Daunomycinapplikation.- Intraokulare Linsenimplantation bei Patienten unter Antikoagulatientherapie.- Prostaglandin-E2 - Konzentrationsbestimmungen im Kammerwasser und Glaskörper nach intra- und extrakapsulärer Kataraktextraktion - ein Beitrag zur Pathogenese des zystoiden Makulaödems.- Refraktive Hornhautchirurgie: Techniken, Alternativen.- Ergebnisse der intrakornealen Implantation von hypermetropischem Hydrogel bei Primaten und Menschen.- Die Korrektur hoher Kurzsichtigkeit durch Implantation von Intraokularlinsen in phaken Augen.- Astigmatismuskorrektur nach perforierender Keratoplastik mit radialer Keratotomie.- Geführtes Trepansystem für perforierende Keratoplastiken.- Ein neues geführtes Trepansystem (GTS) für die perforierende Keratoplastik. Morphologische Aspekte und erste klinische Ergebnisse.- Intrastromale Implantation eines justierbaren Kunststoffringes zur Hornhautrefraktionsänderung.- Treffen der Epikeratophakie-Zertifikatinhaber.

Produktinformationen

Titel: 3. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation
Untertitel: 2. bis 4. März 1989, Wien
Editor: Heinrich Freyler Markus M. Grasl Christian Skorpik
EAN: 9783709190753
ISBN: 978-3-7091-9075-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Vienna
Genre: Ganzheitsmedizin
Anzahl Seiten: 512
Gewicht: 803g
Größe: H244mm x B154mm x T32mm
Jahr: 2012
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1990

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen