Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

24. Hämophilie-Symposion

Die Beiträge des 24. Hämophilie-Symposions behandeln aktuelle Fragen der Bluterkrankheit sowie die damit verbundenen Ge... Weiterlesen
Kartonierter Einband, 480 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Die Beiträge des 24. Hämophilie-Symposions behandeln aktuelle Fragen der Bluterkrankheit sowie die damit verbundenen Gerinnungsstörungen. Fragen der Sicherheit von einzelnen Faktorenpräparaten spielen selbstverständlich eine zunehmende Rolle.



Inhalt

HIV-Infektion.- Todesursachen und AIDS-Erkrankungen Hämophiler in der Bundesrepublik Deutschland (Umfrageergebnisse 1993).- World Federation of Hemophilia Registry und Nationales Hämophilieregister.- HIV-Impfstoffstudien: Neue Entwicklungen.- 10 Jahre Verlauf der HIV-Infektion bei Kindern und Jugendlichen mit Hämophilie.- Isolierung und Charakterisierung von monozytotropen HIV-Isolaten aus dem Blut von Hämophiliepatienten verschiedener Infektionsstadien.- Untersuchungen zur Aktivität von HIV in den peripheren Blutlymphozyten von HIV-positiven Hämophilen.- Vergleich der biologischen Resistenzbestimmung von HIV-Stämmen gegenüber Azidothymidin (AZT) mit der Sequenzanalyse des Polymerasegens.- Resistenzbestimmung von HIV-1 für Nukleosidanaloga durch In-vitro-Kultur und gleichzeitige Nukleinsäurensequenzierung.- Antiretrovirale Kombinationstherapie bei HIV-1-Infektion und Therapie HlV-assoziierter Komplikationen.- Vorstellung einer Studie zur AZT-Mono- versus AZT/ddl- Kombinationstherapie bei asymptomatischen, horizontal infizierten Patienten unter Berücksichtigung der Altersgruppen.- Interleukin-10 as a Potential Immunosuppressor in Patients with Human Immunodeficiency Virus and its Modulation After the First Cycle of Autovaccination Treatment.- Use of the Polymerase Chain Reaction to Detect Viral Contamination of Clotting Factor Concentrates.- Charakterisierung der HCV-Infektion bei Hämophilen.- Was bedeutet der Befund "HCV-Antikörper positiv"?.- Verlauf der Virushepatitis bei HIV-infizierten Hämophilen.- Koinzidenz der HCV- und HIV-Infektion bei Hämophilen: Einfluß auf die Manifestation von AIDS.- Chronische Hepatitis bei HBV-, HCV-, HIV-infizierte und koinfizierte Patienten mit angeborener Hämophilie A oder B.- Abreicherung und Inaktivierung von HIV-1 bei der Herstellung von FEIBA® S-TIM4.- Gentechnologie.- Hämophilietherapie mit rekombinanten Faktor VIII-Konzentraten.- Mögliche Techniken für eine Hämophilie-Gentherapie.- Efficacy of Recombinant Factor VIIa (rVIIa) in Surgical Procedures in Haemophilia A Patients with Inhibitors and Congenital Factor VII Deficiency.- Behandlungsalternativen bei Hemmkörperhämophilie B - Erfahrungen mit dem Einsatz von rekombinantem Faktor VIIa (rFVIIa).- Mutationen im Strukturgen des Faktor IX.- Wertigkeit diagnostischer Verfahren in der Orthopädie unter besonderer Berücksichtigung bildgebender Verfahren.- Bildgebende Diagnostik bei hämophiler Osteoarthropathie.- Analyse der Kniekinematik bei Patienten mit Hämarthropathie beim Leg Press Training.- Wertigkeit der Magnetresonanztomographie bei der hämophilen Arthropathie unter besonderer Berücksichtigung dynamischer Untersuchungen mit Gadolinum.- Das Ultraschalltopometer: Eine neue Meßmethode zur 3D-Bewegungsanalyse.- Thrombophilie: Lupusantikoagulantien.- Diagnosis of Lupus Anticoagulants.- Management of Patients with Antiphospholipid Antibodies.- Thrombophilie und Lupusantikoagulans.- Methodisches und klinisches Spektrum von Lupusantikoagulantien.- Plättchenneutralisationstest mit autologen Thrombozyten zur schnellen Diagnose von erworbenen Phospholipidinhibitoren.- Auftreten einer tiefen Beinvenenthrombose bei einem 12jährigen Mädchen mit positivem Nachweis eines Lupusantikoagulans mit Anticardiolipin-Antikörper.- Operatives Vorgehen bei Patienten mit Lupusinhibitoren.- Pädiatrie: Besonderheiten hämostaseologischer Methoden.- Normalwerte für Globalteste der Gerinnung (aPTT, Hepatoquick, Blutungszeit) und für den von Willebrand-Faktor bei Säuglingen.- Untersuchungen zur Abklärung von Verlängerungen der partiellen Thromboplastinzeit bei Kindern.- Globalteste und chromogene Substrate am ACL - ein nicht parametrischer hämostaseologischer Normalbereich im Kindesalter.- Platelet von Willebrand Factor - Collagen Binding Activity and Ristocetin Cofactor Activity: A Comparison of Methods Able to Differentiate von Willebrand Disease Types I and II (Preliminary Results).- Platelet von Willebrand Factor in Patients with von Willebrand Disease Type I. Preliminary Report.- PTT-Verlängerungen im Kindesalter und ihre Ursachen.- Thrombozytenaggregation im Vollblut.- Zur Messung der Freisetzungsreaktion der Thrombozyten im Vollblut.- Die Kollagen-induzierte Vollblutaggregation erfaßt sowohl Thrombozyten- als auch Leukozytenaggregation und ist durch die Azetylsalizylsäure (ASS) nur gering hemmbar.- Perinatale intrakranielle Blutung bei homozygotem Faktor V-Mangel.- Intrakranielle Blutungen als Erstmanifestation des ?1-Antitrypsinmangels bei Säuglingen verursacht durch Vitamin K-Mangel.- Einsatz von rekombinantem Gewebsplasminogenaktivator bei zwei Säuglingen mit Waterhouse-Friderichsen-Syndrom.- Freie Vorträge zu Virusinfektionen und Hämophilie.- Vorläufige Ergebnisse zur Serokonversion nach Hepatitis-A-Impfung bei Patienten des Bonner Hämophilie-Zentrums.- Neurologische Störungen bei durch Blut-/Plasmaprodukte HIV-infizierten Kindern und Jugendlichen.- Invasive Lungenaspergillose bei einem HIV-positiven Patienten mit Hämophilie A.- Medikamentös induzierte Psychose bei einer HIV-infizierten Patientin.- Immunologischer Status HIV- und HCV-negativer pädiatrischer Patienten mit Hämophilie A oder von Willebrand-Syndrom nach Langzeittherapie mit Faktor VIII-Präparaten mittleren Reinheitsgrades.- Therapie der chronischen Hepatitis-C-Infektion mit rekombinantem Interferon ? bei Kindern, die über Blut oder Blutprodukte infiziert wurden.- Modifizierte Pasteurisierung zur Erhöhung der Virussicherheit eines hochreinen Faktor VIII-Konzentrats.- Verhalten von Thrombozyten und Gerinnungsfaktoren vor, 15 und 30 Minuten nach Infusion von verschiedenen Faktor VIII-Präparaten.- "Hemmkörper" gegen Faktor VIII mit und ohne inhibitorische Aktivität.- Die Bestimmung der Konduktorinnen der Hämophilie A und B.- Freie Vorträge.- Die Prävalenz des Heparin-Cofaktor-II-Mangels in einem Untersuchungskollektiv von 1182 Patienten mit idiopathischen thromboembolischen Erkrankungen.- Orale Antikoagulation bei kombiniertem Protein S- und Protein C- Mangel und Kumarinnekrose.- Homozygoter Protein C-Mangel: Ein Fallbericht - Klinik, Diagnostik und Therapie mit einem Protein C-Konzentrat.- Homozygoter Antithrombin III-Mangel bei einem Kleinkind als Ursache schwerer arterieller und venöser Thromboembolien.- Sensitiver intravasaler Nachweis von Fibrinmonomeren im experimentellen Endotoxinschock.- Kongenitale A- bzw. Dysfibrinogenämie - klinische Relevanz und Therapieindikation.- Hereditärer Faktor VII-Mangel mit ausgeprägter Blutungsneigung.- Eine neue Familie mit der seltenen von Willebrand-Variante Typ I Vicenza.- Autosomal-rezessiver Faktor V-/Faktor VIII-Mangel bei einem Kind. Klinik - Diagnostik - Therapie.- Klinische Bedeutung einer subnormalen Aktivität des von Willebrand-Proteins.- Ein Fall von neonataler Alloimmunthrombozytopenie (NAIT) mit intrauteriner Hirn- und Milzblutung.- Absorption und Elimination von niedermolekularem Heparin nach subkutaner Injektion im Oberschenkel oder in der unteren Bauchdecke.- Hohe Konzentrationen des von Willebrand-Faktors (vWF: AG) bei Herztransplantatempfängern: Pathogenetische Bedeutung für die Entwicklung einer Transplantat-Arteriosklerose?.- Untersuchungen zum Verhalten von Thromboplastinreagenzien gegenüber einer Verminderung der Vitamin K-abhängigen Gerinnungsfaktoren II, VII und X.- Neue Aspekte der Hämophilie-A-Diagnostik.- Computerprogramm der Hämostaseologie für Erfassung, Auswertung und Befundung der Patientendaten.

Produktinformationen

Titel: 24. Hämophilie-Symposion
Untertitel: Hamburg 1993
Editor: Inge Scharrer Wolfgang Schramm
EAN: 9783540579991
ISBN: 978-3-540-57999-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Ganzheitsmedizin
Anzahl Seiten: 480
Gewicht: 719g
Größe: H235mm x B155mm x T25mm
Jahr: 1994

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen