Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

1968

  • Taschenbuch
  • 414 Seiten
1968 als "Ernstfall der Globalisierung" - genau diesem Aspekt widmet sich der von Ingrid Gilcher-Holtey herausgegebene B... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

1968 als "Ernstfall der Globalisierung" - genau diesem Aspekt widmet sich der von Ingrid Gilcher-Holtey herausgegebene Band. Internationale Experten aus Philosophie, Geschichts- und Politikwissenschaft untersuchen die Protestbewegungen, die in den westlichen Industriegesellschaften Ende der sechziger Jahre kulminierten. Wie kam es dazu? Welche ideologischen Familienähnlichkeiten verbanden rebellierende Studenten in Deutschland, Italien, den USA und anderswo? Und nicht zuletzt: Welche Rolle spielten die Medien bei der Genese und Inszenierung des Mythos "1968"?

Autorentext
Ingrid Gilcher-Holtey lehrt Zeitgeschichte an der Universität Bielefeld. Im Suhrkamp Verlag erschien zuletzt: »Die Phantasie an die Macht«. Mai 68 in Frankreich, 1995 (stw 1180).

Klappentext

1968 als "Ernstfall der Globalisierung" - genau diesem Aspekt widmet sich der von Ingrid Gilcher-Holtey herausgegebene Band. Internationale Experten aus Philosophie, Geschichts- und Politikwissenschaft untersuchen die Protestbewegungen, die in den westlichen Industriegesellschaften Ende der sechziger Jahre kulminierten. Wie kam es dazu? Welche ideologischen Familienähnlichkeiten verbanden rebellierende Studenten in Deutschland, Italien, den USA und anderswo? Und nicht zuletzt: Welche Rolle spielten die Medien bei der Genese und Inszenierung des Mythos "1968"?



Zusammenfassung
1968 als "Ernstfall der Globalisierung" genau diesem Aspekt widmet sich der von Ingrid Gilcher-Holtey herausgegebene Band. Internationale Experten aus Philosophie, Geschichts- und Politikwissenschaft untersuchen die Protestbewegungen, die in den westlichen Industriegesellschaften Ende der sechziger Jahre kulminierten. Wie kam es dazu? Welche ideologischen Familienähnlichkeiten verbanden rebellierende Studenten in Deutschland, Italien, den USA und anderswo? Und nicht zuletzt: Welche Rolle spielten die Medien bei der Genese und Inszenierung des Mythos "1968"?

Inhalt

Prolog der Herausgeberin - Ingrid Gilcher-Holtey: Mai 68 in Frankreich - Pavel A. Richter: Die Außerparlamentarische Opposition in der Bundesrepublik Deutschland 1966 bis 1968 - Todd Gitlin: Das doppelte Selbstverständnis der amerikanischen Studentenbewegung - Jan Kurz: Die italienische Studentenbewegung 1966-1968 - Marica Tolomelli: 1968; Formen der Interaktion zwischen Studenten- und Arbeiterbewegung in Italien und der Bundesrepublik - Michelle Zancarini-Fournel: Vom Mai 68 zu den »68er Jahren«; Eine Geschichte der vergessenen Orte - Dieter Rucht: Die Ereignisse von 1968 als soziale Bewegung; Methodologische Überlegungen und einige empirische Befunde - Donatella Della Porta: »1968«; Zwischennationale Diffusion und transnation ale Strukturen; Eine Forschungsagenda - Richard Flacks: Die philosophischen und politischen Ursprünge der amerikanischen New Left - Ingrid Gilcher-Holtey: Kritische Theorie und Neue Linke - Michael A. Schmidtke: Reform, Revolte oder Revolution? Der Sozialistische Deutsche Studentenbund (SDS) und die Students for a Democratic Society (SDS) 1960-1970 - Jakob Tanner: »The Times They Are A-Changin'«; zur subkulturellen Dynamik der 68er Bewegungen - Wolfgang Matthias Schwiedrzik: Theater als »Aktion« - Ingeborg Villinger: »Stelle sich jemand vor, wir hätten gesiegt.« Das Symbolische der 68er Bewegung und die Folgen - Kristina Schulz: Macht und Mythos von »1968«; Zur Bedeutung der 68er Protestbewegungen für die Formierung der neuen Frauenbewegung in Frankreich und Deutschland - Michael Wieviorka: 1968 und der Terrorismus - Gérard Dupuy: Der Mai 1968 und das Projekt »Libération« - Karl Heinz Bohrer: 1968; Die Phantasie an die Macht? Studentenbwegung; Walter Benjamin; Surrealismus - Robert Frank: 1968; ein Mythos? Fragen an die Vorstellung und an die Erinnerung

Produktinformationen

Titel: 1968
Untertitel: Vom Ereignis zum Mythos
Editor:
EAN: 9783518125342
ISBN: 978-3-518-12534-2
Format: Taschenbuch
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Zeitgeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 414
Gewicht: 333g
Größe: H177mm x B108mm x T22mm
Jahr: 2008
Auflage: 2. A.
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen