Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

1968 und die Religionspädagogik

  • Kartonierter Einband
  • 385 Seiten
1968 ist nicht nur für die politische Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ein Schlüsseljahr; im Jahrzehnt zwischen 1965 und ... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

1968 ist nicht nur für die politische Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ein Schlüsseljahr; im Jahrzehnt zwischen 1965 und 1975 hat sich das Schul- und Bildungssystem in Deutschland grundlegend verändert - nicht zuletzt auch der Religionsunterricht und seine didaktischen Konzepte. Der Band stellt Rückblicke von Menschen, die seinerzeit maßgeblich an religionspädagogischen Reformprojekten beteiligt waren, neben Analysen und biografische Reflexionen jüngerer Religionspädagogen. Auf diese Weise treten unabgegoltene Potentiale, aber auch Grenzen und Überholtes der Reformdekade deutlich hervor.

Autorentext

Martin Horstmann, geb. 1975, Diakon, Diplom-Sozialarbeiter, Diplom-Diakoniewissenschaftler, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD in Hannover sowie Lehrbeauftragter an der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld. Norbert Mette, geb. 1946, ist Professor für Religionspädagogik an der Universität Dortmund. Folkert Rickers, geb. 1939, Dr. theol., ist em. Professor für Religionspädagogik an der Universität Duisburg-Essen. Folkert Rickers, geb. 1939, Dr. theol., ist em. Professor für Religionspädagogik an der Universität Duisburg-Essen. Thomas Schlag, geb. 1965, Dr. theol., ist Professor für Praktische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Zürich. Gemeinsam mit Ralph Kunz leitet er das 2010 gegründete Zentrum für Kirchenentwicklung (ZKE) der Universität Zürich. Bernd Schröder, geb. 1965, Dr. phil., ist Professor für Praktische Theologie mit den Schwerpunkten Religionspädagogik und Bildungsforschung an der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen. Bernd Schröder, geb. 1965, Dr. phil., ist Professor für Praktische Theologie mit den Schwerpunkten Religionspädagogik und Bildungsforschung an der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen.



Klappentext

1968 ist nicht nur für die politische Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ein Schlüsseljahr; im Jahrzehnt zwischen 1965 und 1975 hat sich das Schul- und Bildungssystem in Deutschland grundlegend verändert - nicht zuletzt auch der Religionsunterricht und seine didaktischen Konzepte. Der Band stellt Rückblicke von Menschen, die seinerzeit maßgeblich an religionspädagogischen Reformprojekten beteiligt waren, neben Analysen und biografische Reflexionen jüngerer Religionspädagogen. Auf diese Weise treten unabgegoltene Potentiale, aber auch Grenzen und Überholtes der Reformdekade deutlich hervor.

Produktinformationen

Titel: 1968 und die Religionspädagogik
Editor:
EAN: 9783788724719
ISBN: 978-3-7887-2471-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Genre: Praktische Theologie
Anzahl Seiten: 385
Gewicht: 518g
Größe: H222mm x B149mm x T28mm
Veröffentlichung: 01.11.2010
Jahr: 2010

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen