Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

18. Hämophilie-Symposion Hamburg 1987

G. LANDBECK (Hamburg) Ich heiBe Sie auch im Namen von Herro Prof. MARx herzlich willkommen in Hamburg zum 18. Hamophilie-Symposion... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 384 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

G. LANDBECK (Hamburg) Ich heiBe Sie auch im Namen von Herro Prof. MARx herzlich willkommen in Hamburg zum 18. Hamophilie-Symposion und zur nunmehr 8. Veranstaltung seit Friihjahr 1983 iiber Hamophilie und therapiebedingte HIV-Infektion, wenn wir die zusatzlichen Rundtischgesprache einbeziehen (Tabelle 1). Tabelle 1. Wissenschaftliche Veranstaltungen zum Thema AIDS und Hiimophilie seit Friihjahr 1983 1983N 1. Rundtischgespriich, Frankfurt IX 14. Hiimophilie-Symposion, Hamburg 19841X 2. Rundtischgespriich Hamburg 1985!XI 16. Hiimophilie-Symposion, Hamburg 1986NI 3. Rundtischgespriich, Frankfurt !XI 17. Hiimophilie-Symposion, Hamburg 1987NI 4. Rundtischgespriich, Frankfurt !XI 18. Hiimophilie-Symposion, Hamburg Diese Bemiihungen seit Aufkommen erster Hinweise zur Ubertragbarkeit des noch unbekannten Erregers einer zunachst nur im Endstadium - also als AID- erkennbaren lebensbedrohlichen Infektion durch Blut und Blutderivate sind keine stolze Bilanz. Sie waren und sind vielmehr notwendige Anstrengungen mit dem Ziel, aktuelle Informationen aus allen beteiligten Fachgebieten zu erhalten und auf interdisziplinarer Ebene zu diskutieren sowie eigene, auch praliminare Erfahrungen auszutauschen, um der auBerst stiirmischen Entwicklung neuer Erkenntnisse in Forschung und Klinik nachkommen zu konnen und diese in die Alltagsversorgung unserer hart bedrohten Patienten umzusetzen. Die Verhandlungsberichte dieser Veranstaltungen entsprechen daher einer, Chro nologie unseres jeweiligen Wissensstandes, unserer Reaktionen und Entschei dungen. So haben wir uns nach ersten Literaturhinweisen im Friihjahr 1983 zunachst mit infektionsverdachtigen Immunregulationsstorungen bei sonst gesunden Hamophilen und deren moglichen Ursachen befaBt, speziell kompetente Virologen und Immuno logen in unsere Verhandlungen einbezogen sowie mit Ihrer aller Hilfe die Aufstellung einer jahrlichen Todesursachenstatistik Hamophiler - zuriickgehend bis 1978 - 2 G.

Inhalt
Inhaltsübersicht: Ärztliche Versorgung HIV-1-infizierter Hämophiler: Verlauf der HIV-1-Infektion und Verhütung bedrohlicher Folgekrankheiten: Grundlagen: Berichte über klinische, hämatologische, immunologische und virologische Langzeitverlaufsstudien bei Patienten mit schwerer Hämophilie. Informationen zum Stand der HIV-1-Impfstoffentwicklung. Risikoorientierte Verlaufsdiagnostik der HIV-1-Infektion. Verhütung bedrohlicher Folgekrankheiten der HIV-1-Infektion. Interventionstherapie der HIV-1-Infektion. Substitutionstherapie HIV-1-infizierter Hämophiler mit Gerinnungsfaktorenkonzentraten.- Freie Vorträge zur Diagnostik und Behandlung angeborener und erworbener Blutungskrankheiten (ausgenommen HIV-1-Infektion)

Produktinformationen

Titel: 18. Hämophilie-Symposion Hamburg 1987
Untertitel: Verhandlungsberichte: Ärztliche Versorgung HIV-1-infizierter Hämophiler: Verlauf der HIV-1-Infektion und Verhütung bedrohlicher Folgekrankheiten Freie Vorträge zur Diagnostik und Behandlung angeborener und erworbener Blutungskrankheiten
Editor: Günter Landbeck R. Marx
EAN: 9783540191544
ISBN: 978-3-540-19154-4
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 384
Gewicht: 605g
Größe: H244mm x B156mm x T20mm
Jahr: 1989

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen