Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

12. Jahrhundert

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Geschichte Norwegens von Harald Hårfagre bis zur Reichseinigung, Herren von Perg und Mach... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Geschichte Norwegens von Harald Hårfagre bis zur Reichseinigung, Herren von Perg und Machland, Romanische Landkirche mit profanem Obergeschoss, Der Brief in den Jemen, Ostarrîchi, Historia Caroli Magni, Herren von Neuffen, Kamakura-Zeit, Imervard-Kreuz, Tshel Gungthang, Grafen von Gammertingen, Heian-Zeit, Shepheling-Kloster, Alberoda, Tshelpa-Kloster, Grammontenser, Nobiles Officinae, Barom-Kloster, Iskandarnamah. Auszug: Über die verschiedenen Ereignisse dieser Zeit sind die wichtigsten schriftlichen Quellen die Sagaliteratur aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Hier sind vor allem die Königssagas zu nennen. Wie weit diese ältere mündliche Traditionen wiedergeben, ist Gegenstand der Sagakritik und höchst umstritten. Die älteste Nachricht über den Beginn des Norwegischen Reiches ist die kleine Saga Ágrip, die Ende des 12. Jahrhundert geschrieben wurde. Aus der gleichen Zeit stammen einige kleinere lateinische Königssagen, die anonyme Historia Norvegiae und die Historia de antiquitate regum Norvagiensium des Theodoricus Monachus. Es handelt sich um kurze Übersichten, deren Hauptzweck, die königliche Abstammung darzustellen und auch die Chronologie zu ordnen. Die Isländer Sæmundur fróði (1056 - 1133) und Ari fróði (1067 - 1148) waren auf diesem Gebiet die Pioniere. Die umfangreicheren Sagas kamen später: Die anonyme Fagrskinna und die etwas jüngere Heimskringla Snorris. Etwas älter ist die Morkinskinna. Als Snorri schrieb, waren seit Harald 300 Jahre vergangen. Allerdings enthalten die großen Sagen viele Skaldengedichte, die aus der Zeit Haralds stammen. Sie sind in den Sagen als Beweis für die Darstellung zitiert. Einige der Skaldenstrophen sind unzweifelbar echt und zeitgenössisch, andere sind spätere Ausschmückungen. Über Norwegen als Land berichtet Ottar in seinem Bericht über seine Expedition im Auftrag König Alfreds des Großen von England. Hinzukommen auch einige ausländische Schriften mit sporadischen Nachrichten über die norwegischen Verhältnisse. Um 800 bis 850 wurde eine Reihe großer Schiffsgräber in Avaldsnes (Nord-Karmøy) errichtet. Sie zeugen von einem neuen Machtzentrum nach Rivalitäten insbesondere mit dem Häuptling von Ferkingstad (Süd-Karmøy), das gegen Ende des 8. Jh. Hier entstanden ist. Am Ende setzte sich offenbar ein Häuptling mit Hauptsitz in Åkra (West-Karmøy, heute Åkrehamn) durch. Die Unruhen, die zur Auflösung des westnorwegischen Kleinkönigtums von Bøvågen (an d

Produktinformationen

Titel: 12. Jahrhundert
Untertitel: Geschichte Norwegens von Harald Hårfagre bis zur Reichseinigung, Herren von Perg und Machland, Romanische Landkirche mit profanem Obergeschoss, Der Brief in den Jemen, Ostarrîchi, Historia Caroli Magni, Herren von Neuffen, Kamakura-Zeit
Editor:
EAN: 9781158754991
ISBN: 978-1-158-75499-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen