Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

' Uns selbst mussten wir misstrauen.'

  • Kartonierter Einband
  • 350 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Band enthält Beiträge von 21 Literaturwissenschaftlern aus sechs Ländern: Frederik Bandel/ Maike Bartl, Gordon... Weiterlesen
20%
35.90 CHF 28.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Der Band enthält Beiträge von 21 Literaturwissenschaftlern aus sechs Ländern: Frederik Bandel/ Maike Bartl, Gordon Burgess, Horst Daemmrich, Ursula Heukenkamp, Dagmar von Hoff, Markus Joch, Sigrid Lange, Marianne Lüdecke, Monika Melchert, Horst Ohde, Helmut Peitsch, Ivan Popov, Maja Razboynikova-Frateva, Nikolai Rymar, Marianne Schmidt, Birgitta M. Schulte, Inge Stephan, Alexandre Marius de Sterio, Joachim Szodrzynski und Hans-Gerd Winter.



Klappentext

Mit Beiträgen über Autoren in West und Ost, zentralen Debatten, dem literarischen Leben unter anderem in Berlin und Hamburg und den Verflechtungen zwischen Literatur, Printmedien und Rundfunk zeichnet der Band ein facettenreiches Bild der »jungen Generation« zwischen 1945 und 1952. Nach der Katastrophe von nationalsozialistischer Diktatur und Zweitem Weltkrieg beginnt im besetzten Deutschland eine »junge Generation« zu schreiben, die »nicht aus der Stille von Studierzimmern« kommt, sondern aus dem »bewaffneten Kampf« und »getrennt« ist von den »Älteren durch die Nicht-Verantwortlichkeit für Hitler, von den Jüngeren durch das Front- und Gefangenschaftserlebnis«, durch das »eingesetzte Leben« also (Alfred Andersch). Berühmte Namen wie Wolfgang Borchert, Heinrich Böll oder Arno Schmidt gehören zu dieser Generation. Welches Lebensgefühl vergegenwärtigen sie in ihren Texten, wofür und wogegen schrieben diese »jungen Autoren« und wie? Aus kritischer Distanz werden die Mentalität der Trümmer- und Hungerzeit, die ersten Debatten beispielsweise über die Schuldfrage, den Terror des Nationalsozialismus, Krieg und Kriegsfolgen, die Geschlechterrollen, den Konflikt zwischen älterer und jüngerer Generation aufgearbeitet und Autoren und ihre Werke in Ost und West vorgestellt.

Produktinformationen

Titel: ' Uns selbst mussten wir misstrauen.'
Untertitel: Die 'junge Generation' in der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur
Editor:
EAN: 9783935549172
ISBN: 978-3-935549-17-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Dölling und Galitz Verlag
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 350
Gewicht: 513g
Größe: H233mm x B152mm x T29mm
Veröffentlichung: 01.05.2002
Jahr: 2002

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel