Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

'...durch 1000 Kanäle und Poren'

  • Kartonierter Einband
  • 154 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Herausgeberin: Sylvia Zwettler-Otte; Psychoanalytikerin/Lehranalytikerin in freier Praxis und Autorin in Wien; 2000-2004 Vors... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Die Herausgeberin: Sylvia Zwettler-Otte; Psychoanalytikerin/Lehranalytikerin in freier Praxis und Autorin in Wien; 2000-2004 Vorsitzende der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung; mehrere Buchpublikationen, zuletzt «Die Melodie des Abschieds - Eine psychoanalytische Studie zur Trennungsangst», «Freud and the Media», «Entgleisungen in der Psychoanalyse - Berufsethische Probleme» (Hrsg.).



Klappentext

Die in Wien von Freud begründete Psychoanalyse, die innerhalb von 100 Jahren zu einer weltweiten Organisation angewachsen ist, löste von Anfang an bis heute sowohl Anziehung als auch Ablehnung aus, und auch die Verbreitung durch die Psychoanalytiker schwankte zwischen Tendenzen zur Expansion und zur Exklusivität. In dieser Ambivalenz spiegeln sich die konflikthaften Inhalte der Psychoanalyse. Sie fördert ein Wissen zutage, das unaufhaltsam «durch 1000 Kanäle und Poren» dringt, aber dabei doch auch immer wieder zu versickern droht. Dabei spielen gesellschaftliche, vereinsinterne und innerpsychische Konflikte eine wesentliche Rolle. Die zunehmende Professionalisierung der Psychoanalyse zeigt jedoch auch deutliche Ansätze zu einer verbesserten, reflektierten Öffentlichkeitsarbeit.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Shmuel Erlich: Preface - Sylvia Zwettler-Otte: Einleitung - Wilhelm Burian: Verlassen wir den Elfenbeinturm? Überlegungen zur Politik der Psychoanalyse - Rainer Gross: «Geschichten: Immer traurig, teilweise sehr hübsch» - Die Figur der Hysterikerin in der (Populär-)Kultur des Fin de Siècle - Rainer Gross: «Angewandte» Psychoanalyse: Sigmund Freud, seine «Libido-Spürhunde» und «wildgewordene Neurosensucher» - Rainer Gross: Das Bild des Psychoanalytikers - Das Bild der Psychoanalyse - August Schülein: «Die autoerotische Periode des Vereinslebens würde allmählich abgelöst durch die der Objektliebe» (Sandor Ferenczi) - Über Institutionalisierungsprobleme der Psychoanalyse - Sylvia Zwettler-Otte: Über die heimliche Attraktivität des Unbewussten und die sogenannte «Krise» der Psychoanalyse - Sylvia Zwettler-Otte: Von Freuds «splendid isolation» zu unserer «Krise» - Der Versuch einer Deutung innerer Kämpfe gestern und heute - Sylvia Zwettler-Otte: Die Popularisierung der Psychoanalyse - Sylvia Zwettler-Otte: Haben die frühe Rezeption und die sogenannte «Krise» der Psychoanalyse mit Winnicotts «Furcht vor dem Zusammenbruch» zu tun?

Produktinformationen

Titel: '...durch 1000 Kanäle und Poren'
Untertitel: Die Verbreitung der Psychoanalyse von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Mit Beiträgen von Wilhelm Burian, Rainer Gross, Johann August Schülein und Sylvia Zwettler-Otte
Editor:
EAN: 9783631588482
ISBN: 978-3-631-58848-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 154
Gewicht: 214g
Größe: H208mm x B146mm x T12mm
Jahr: 2009

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen