Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

' Arisierung' und Restitution

  • Kartonierter Einband
  • 288 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Auseinandersetzung um die Rückerstattung des unter nationalsozialistischer Herrschaft "arisierten" jüdischen Eigentums wirft b... Weiterlesen
20%
41.90 CHF 33.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die Auseinandersetzung um die Rückerstattung des unter nationalsozialistischer Herrschaft "arisierten" jüdischen Eigentums wirft bis in die Gegenwart hinein wichtige moralische, rechtliche und politische Fragen auf, die in das Zentrum der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und seinen Folgen führen. In diesem Band wird am Beispiel der Bundesrepublik, der DDR und Österreichs danach gefragt, in welchem Verhältnis "Arisierung" und Rückerstattung nach 1945 und nach 1989 zueinander standen. Dabei soll vor allem auch eine in der Öffentlichkeit vielfach mit Ressentiments belastete Diskussion versachlicht werden. Aus dem Inhalt: Frank Bajohr: "Arisierung" und Rückerstattung. Eine Einschätzung Hans Safrian: Beschleunigung der Beraubung und Vertreibung. Zur Bedeutung des "Wiener Modells" für die antijüdische Politik des "Dritten Reiches" im Jahr 1938 Constantin Goschler: Die Politik der Rückerstattung in Westdeutschland Jürgen Lillteicher: Rechtsstaatlichkeit, "Arisierung" und fiskalische Ausplünderung vor Gericht Brigitte Bailer: Die Rückstellungsproblematik in Österreich Ralf Kessler: Interne Wiedergutmachungsdebatten im Osten Deutschlands - Die Geschichte eines Mißerfolges Philipp Spannuth: Rückerstattung Ost. Der Umgang der DDR mit dem "arisierten" Vermögen der Juden und die Gestaltung der Rückerstattung im wiedervereinigten Deutschland Die Herausgeber: Constantin Goschler ist Historiker in Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Wissenschafts- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts und zur deutschen Nachkriegsgeschichte. Jürgen Lillteicher ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Freiburg. Er hat gerade eine Studie zur Geschichte der Rückerstattung jüdischen Eigentums in Westdeutschland nach 1945 abgeschlossen.

Klappentext

Die Auseinandersetzung um die R ckerstattung des unter nationalsozialistischer Herrschaft "arisierten" j dischen Eigentums wirft bis in die Gegenwart hinein wichtige moralische, rechtliche und politische Fragen auf, die in das Zentrum der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und seinen Folgen f hren. In diesem Band wird am Beispiel der Bundesrepublik, der DDR und terreichs danach gefragt, in welchem Verh nis "Arisierung" und R ckerstattung nach 1945 und nach 1989 zueinander standen. Dabei soll vor allem auch eine in der fentlichkeit vielfach mit Ressentiments belastete Diskussion versachlicht werden. Aus dem Inhalt: Frank Bajohr: "Arisierung" und R ckerstattung. Eine Einsch ung Hans Safrian: Beschleunigung der Beraubung und Vertreibung. Zur Bedeutung des "Wiener Modells" f r die antij dische Politik des "Dritten Reiches" im Jahr 1938 Constantin Goschler: Die Politik der R ckerstattung in Westdeutschland J rgen Lillteicher: Rechtsstaatlichkeit, "Arisierung" und fiskalische Auspl nderung vor Gericht Brigitte Bailer: Die R ckstellungsproblematik in terreich Ralf Kessler: Interne Wiedergutmachungsdebatten im Osten Deutschlands - Die Geschichte eines Mi rfolges Philipp Spannuth: R ckerstattung Ost. Der Umgang der DDR mit dem "arisierten" Verm gen der Juden und die Gestaltung der R ckerstattung im wiedervereinigten Deutschland Die Herausgeber: Constantin Goschler ist Historiker in Berlin. Zahlreiche Ver ffentlichungen zur Wissenschafts- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts und zur deutschen Nachkriegsgeschichte. J rgen Lillteicher ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universit Freiburg. Er hat gerade eine Studie zur Geschichte der R ckerstattung j dischen Eigentums in Westdeutschland nach 1945 abgeschlossen.

Produktinformationen

Titel: ' Arisierung' und Restitution
Untertitel: Die Rückerstattung jüdischen Eigentums in Deutschland und Österreich nach 1945 und 1989
Editor:
EAN: 9783892444954
ISBN: 978-3-89244-495-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Wallstein Verlag GmbH
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 288
Gewicht: 419g
Größe: H227mm x B142mm x T22mm
Veröffentlichung: 01.03.2002
Jahr: 2002
Auflage: 03.2002
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen