Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris
Grilliertes Poulet mit Gemüse & Koriander

Kochbücher zum Abnehmen

Gesunde Rezeptbücher

Gesund und fit leben dank Expertentipps

Porträt von Ernährungswissenschaftlerin Pia Martin
Pia Martin ist Ökotrophologin (M.Sc.). Sie arbeitet als Ernährungswissenschaftlerin und Rezeptautorin für iMpuls.

Ist Low-Carb eine gesunde Variante zum Abnehmen?
Pia Martin, Ernährungswissenschaftlerin: Beim Abnehmen kommt es auf die Kalorienbilanz an. Nehmen Sie weniger Kalorien auf, als Sie verbrauchen. Bewegen Sie sich viel. Essen Sie viel Früchte, Gemüse, Vollkornprodukte, fettarme Milchprodukte und Proteinquellen (Fisch, Poulet, Hüttenkäse). Kohlenhydratfrei sollten Sie sich nicht ernähren. Sie können den Anteil aber etwas reduzieren. Achten Sie darauf, dass Sie Zucker in Getränken und Süssigkeiten vermeiden. Komplexe Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten oder Hülsenfrüchten sättigen gut und erhöhen den Blutzuckerspiegel nicht so stark und schnell wie einfache Kohlenhydrate und Weissmehlprodukte.

Ich habe länger keinen Sport mehr getrieben, jetzt möchte ich wieder anfangen. Sollte ich zu einem ärztlichen Check?
Dr. rer. nat. Michael Schwarz, Sportwissenschaftler: Ein ärztlicher Check empfiehlt sich bei Beginn einer sportlichen Tätigkeit oder bei Wiederaufnahme nach längerer Pause (mehr als 2 Jahre). Auch wer regelmässig Sport treibt, kann von einer sportärztlichen Untersuchung profitieren.

Ich würde gerne mein Bauchfett loswerden. Wie?
Claudia Vogt, Ernährungsberaterin: Leider funktioniert das Abnehmen nicht so gezielt. Generell gilt: Essen Sie weniger als Ihr Körper verbraucht. Dann greift der Körper auf seine Reserven zurück, u.a. auch das Bauchfett. Das schaffen Sie, in dem Sie mindestens 1-2 Liter Wasser oder ungesüssten Tee trinken. Versuchen Sie möglichst auf Süssgetränke, Fruchtsäfte, Smoothies und Alkohol zu verzichten. Ernähren Sie sich ausgewogen. Füllen Sie mindestens 50% Ihres Tellers beim Mittag-und Abendessen mit Gemüse/Salat, schöpfen Sie immer mind. 25% des Tellers mit Eiweiss (Fleisch, Fisch, Eier, Tofu, Käse, Quark) und eine Portion Kohlenhydrate, die etwa so gross ist wie Ihre Faust. Essen Sie zwischendurch möglichst wenig, bei Bedarf eine Frucht oder ein Nature-Joghurt. Daneben braucht Ihr Körper Bewegung. Mit gezielten Bauch- und Rückenübungen können Sie Ihr Ziel bestimmt unterstützen.

Sie haben weitere Fragen zu Ernährung, Bewegung, Entspannung und Medizin? iMpuls liefert Ihnen die Antworten. Fragen Sie die Experten jetzt gleich, was Sie schon immer zum Thema Gesundheit wissen wollten.